31.01.2019

Ringveranstaltung Rat der Religionen
Wie gehen die Religionen mit Sterben und Tod um?
Die Veranstaltung findet an einem besonderen Ort statt:
in der Trauerhalle des Bestattungshauses Hild.

Tod und Sterben sind ein Teil unseres Lebens, der uns allen bevorsteht! Vielen fällt es schwer, darüber zu sprechen. Deswegen lädt der Rat der Religionen ein zu einem Gesprächsabend, um der Frage nachzugehen, was die Religionen über Tod und Sterben sagen und über das, was sie jenseits des Todes erwarten.
Wie wandelt sich der Umgang mit diesem Thema in unserer Gesellschaft?
Auch persönliche Fragen aus dem Kreis der Teilnehmenden sollen zur Sprache kommen.
Zu diesem spannenden Abend sind alle herzlich willkommen.

Montag, 04. Februar 2019
19.00 – 21.00 Uhr,
Bestattungshaus Hild
Trauerhalle

Altstadtstraße 9
51379 Leverkusen-Opladen

Rat der Religionen
Der Rat der Religionen wurde 2006 gegründet. Der Rat der Religionen setzt sich ein für ein friedliches und aktives Miteinander in der Stadt Leverkusen. Dem Rat der Religionen gehören beauftragte Vertreter der in Leverkusen ansässigen Religionsgemeinschaften an. Zurzeit sind im Rat der Religionen in Leverkusen vertreten:

 

Buddhistische Gemeinschaft Zaltho Sangha e.V., Marion GenRai Lukas
Davidstern Verein, Lev Ismikhanov
Evangelischer Kirchenkreis Leverkusen, Superintendent Pfarrer Gert-René Loerken

Freie evangelische Gemeinde Leverkusen-Wiesdorf, Sven Dreger
Katholisches Stadtdekanat, Stadtdechant Pfarrer Heinz-Peter Teller
Neuapostolische Kirche Opladen, Stefan Vis

Rat der Islamischen Gemeinschaften, Imam Muhamed Mermari und Ismalj Memishi

 

Weitere Religionsgemeinschaften in Leverkusen sind eingeladen, dem Rat der Religionen beizutreten.
Der Rat der Religionen in Leverkusen ist dem Dialog und der Verständigung unter den Religionsgemeinschaften verpflichtet, um die gegenseitige Kenntnis zu vertiefen, Vorurteile abzubauen und in Krisensituationen zu vermitteln.
Der Rat der Religionen in Leverkusen will gemeinsame Anliegen der Religionsgemeinschaften in der Öffentlichkeit vertreten und Ansprechpartner für die Öffentlichkeit sein. Er sucht das Gespräch mit der Stadt und der Stadtverwaltung zu gesellschaftspolitischen Fragen.
Der Rat der Religionen in Leverkusen ist beratend tätig. Seine Initiativen und seine Stellungnahmen werden einstimmig vereinbart.