18.01.2018

Leverkusener auf der Rheinischen Synode
Sechs Tage intensive Beratungen
Anträge, Wahlen, Diskussionen - oft bis in die späten Abendstunden: Die Delegierten auf der Rheinischen Landessynode haben hart gearbeitet.


Eine kleine Verschnaufpause beim gemeinsamen Mittagessen

Es wurden Anträge beschlossen, Wahlen abgehalten und konzentriert und ernsthaft diskutiert - von Sonntag, 07.01.2018 bis Freitag, den 12.01.2018 tagte die Rheinische Landessynode in Bad Neuenahr. Für Leverkusen nahmen die Delegierten Pfarrerin Anne Becker, Superintendent Gert-René Loerken, Dr. Kurt Holz und Dr. Thomas Hübner teil.
Die Tagesordnung umfasste Fragen zu unterschiedlichen Bereichen:
Wie sollen rheinische Christen ihren muslimischen Mitbürgern begegnen?
Beraten wurde über Flüchtlingspolitik und den Familiennachzug und über die Pläne der NRW-Landesregierung zur Verdoppelung der verkaufsoffenen Sonntage.
Beschlossen wurde, eine Jugendsynode abzuhalten, die unmittelbar vor der nächsten Landessynode 4. bis 6. Januar 2019, stattfinden soll. Ziel ist, Partizipation von jungen Menschen in kirchlichen Strukturen zu ermöglichen und die Kirche zukunftsfähig zu machen.

Um Zukunftsfähigkeit ging es auch bei dem "Erprobungsgesetz". Damit sollen Reformen ermöglicht werden: Im Einvernehmen mit der Kirchenleitung können Ausnahmen vereinbart werden, die anschließend auf ihre Tauglichkeit überprüft werden - denkbar wäre zum Beispiel, die Presbyteriumswahl online durchzuführen.
Eine positive Bilanz konnte beim Sparprozess gezogen werden. Das Einsparziel von 19,4 Millionen Euro konnte weitgehend erreicht werden, 2018 plant die Landeskirche mit fünf Millionen Euro Mehrausgaben. In den kommenden Jahren wird aufgrund der robusten Wirtschaftslage mit weiter steigenden Kirchensteuereinnahmen gerechnet.
Am Donnerstagmittag hatte der Superintendent die kreiskirchlichen Referate zum Besuch der Synode eingeladen.

Auf dem Foto

Kirchenrat Marcus Schäfer, Pfarrerin Dr. Andrea Gorres, Superintendent Gert-René Loerken, Dr. Thomas Hübner, Dr. Kurt Holz, Pfarrerin Anne Becker (von re nach li)