Kreissynode

Das Kirchenparlament für die Region

Die Kreissynode leitet den Kirchenkreis. Sie ist vergleichbar mit dem Parlament auf politischer Ebene.
Mitglieder der Kreissynode sind alle Pfarrer/Pfarrerinnen und gewählte Presbyter/ Presbyterinnen, die von den einzelnen Kirchengemeinden als Delegierte entsandt werden.
Hinzu kommt eine begrenzte Anzahl von Fachvertreter/innen.

Die Kreissynode trifft sich in der Regel zweimal im Jahr in einer ihrer Kirchengemeinden. Sie tagt ein oder zwei Tage. Zur Kreissynode kommen über einhundert Personen zusammen.