30 Jahre Partnerschaft

ELCT Karagwe Diocese

Mehr als 30 Jahre Partnerschaft mit dem Lukajange Distrikt der Karagwe Diözese in Tansania

Seit 1985 besteht die Partnerschaft zwischen dem Kirchenkreis Leverkusen und dem Lukajange Distrikt der Karagwe Diözese im Nordwesten Tansanias, in der Nähe des Viktoriasees. Der Lukajange Distrikt ist heute einer von sieben Kirchenkreisen, die die ev. lutherische Karagwe Diözese bilden. Heute gehören 8 Gemeinden zum Lukajange District. Jede Gemeinde wird von einem Pastor oder einer Pastorin geführt.

Bischof Dr. Benson Bagonza
Bischof Dr. Benson Bagonza

Die Kirchenkreise, so auch der Lukajange District, werden jeweils von einem District Pastor geleitet.

Zur Karagwe Diözese gehören heute ca. 70000 evangelische  Christen. Sie wurde 1979 als Abspaltung von der Nord-West Diözese gegründet. Die Verwaltung der Diözese hat ihren Sitz im Ort Lukajange.

Neben der ev. lutherischen Kirche gibt es in Karagwe eine römisch katholische sowie eine orthodoxe Kirche. Ein Drittel der Bevölkerung sind Muslime. Etliche Menschen orientieren sich noch an den alten Stammesreligionen und Riten.

Rundhaus in Lukajange
Rundhaus in Lukajange
Täglich Kochbananen als Grundnahrungsmittel
Täglich Kochbananen als Grundnahrungsmittel
Markt in Omurushaka - Karagwe
Markt in Omurushaka - Karagwe

Land und Leute in Karagwe

Karagwe liegt auf einer Hochebene zwischen 900 und 1800 Metern. Zwei Regenzeiten sorgen in der Regel für genügend Niederschläge. So werden vor allem Bananen für den Eigenverzehr und Kaffee für den Export angebaut. Auf den Märkten in den größeren Orten werden die Erzeugnisse verkauft oder getauscht. In vielen Gegenden von Karagwe leben die Menschen in kleinen Lehmhäusern ohne fließend Wasser und Strom.